Wer sind wir?

Der "Heimatverein Adelsberg e.V." ist aus einer Bürgerinitiative entstanden. Im "heißen" Herbst 1989 fanden sich engagierte und mutige Adelsberger, um das Stasi-Gelände an der Kleinolbersdorfer Straße mit Entschlossenheit zu öffnen. Ein Gefühl von Freiheit wehte durch den Ort. Im Frühjahr 1990 organisierten diese Aktivisten auf dem befreiten "Neu Adelsberg" ein deutsch-deutsches Frühlingsfest. Der Erfolg war beeindruckend. Die Bürgerinitiative sorgte u. a. dafür, daß der letzte gesperrte Abschnitt der Kleinolbersdorfer Straße der Allgemeinheit wieder zugänglich gemacht wurde. Aus dieser Bürgerinitiative entstand der "Heimatverein Adelsberg e.V." - eingetragen in das Vereinsregister des Amtsgerichtes von Chemnitz am 25. Juni 1993.
Der Heimatverein organisierte ein großes Kirmesfest und Tanzveranstaltungen, installierte ein Informationsbüro für die Adelsberger Einwohner, unterstützte nicht zuletzt großzügig
die Herder-Grundschule mit moderner Technik und initiierte viele andere Projekte. Ohne das engagierte Mitwirken des Heimatvereins würde es die Grundschule in Adelsberg heute nicht mehr geben.

2009 feierte Adelsberg wieder ein Jubiläum - "Adelsberg 75". Die beiden Ortsteile Ober- u. Niederhermersdorf wurden vor 75 Jahren am 1.4.1934 zu Adelsberg vereinigt. Neben dem Organisationsteam war der "Heimatverein Adelsberg e.V." der Schirmherr für die Veranstaltungen. Der Verein organisierte auch mehrere interessante Wanderungen. Die letzte - sehr erfolgreiche - fand im Mai 2013 mit Forstwirt Erik Meinhold statt.

Der "Heimatverein Adelsberg e. V." möchte interessierte Adelsberger ermutigen, engagiert mitzuarbeiten und mitzugestalten. Werden Sie Mitglied im "Heimatverein Adelsberg e.V." und bringen Sie Ihre Ideen für Adelsberg ein! Der Jahresbeitrag beträgt nur 12 €.
Der Heimatverein ist parteipolitisch und konfessionell neutral.